30.10.2011

Variomedia AG

Top Level Domains

Hey Leute, ich bin Nico, 14 Jahre alt und gehe in die Theodor Fontane Oberschule Ketzin.

Im Rahmen des Projektes Praxis-Trio haben wir in bestimmten Betrieben in der Stadt Potsdam mit den Angestellten oder Geschäftsführern Interviews geführt. Wir waren unter anderem in dem Betrieb Variomedia AG. Mit einem der beiden Firmengründer, Herr Marten Lehmann, haben wird das Interview geführt. Variomedia ist eine IT-Firma, die nur über das Internet ihre Produkte verkauft.

Meine Gruppe bestand aus Steven, Björn, Oliver und mir, Nico. In diesem Betrieb war die Arbeitsteilung so: Oliver und ich interviewten, Steven machte Fotos, Björn führte Protokoll.

Wir wurden gleich in den Konferenzraum geführt. Es waren mit Sonnenlicht geflutete Räume. Sie waren fast alle sehr ruhig, nur ein Raum war relativ laut. Das war der Testserver-Raum.

Das, was die IT-Firma macht, ist Webhosting und Domainregistrierung.

Unser Gesprächspartner

Der Beruf des/r IT-System-Kaufmann/-frau ist sehr interessant, aber man muss studieren, um sich das Wissen zur Softwareentwicklung anzueignen. Anschließend kann man noch eine Ausbildung bei Variomedia machen. Sie übernehmen die Auszubildenden auch, wenn sie nicht voll besetzt sind. Was man noch braucht, ist Kommunikationsfähigkeit und Kunden- und Serviceorientierung sowie Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen. Für die Abrechnung von Auftragsleistungen sowie das Erstellung von Kalkulationen sind fundierte Kenntnisse in Mathematik unerlässlich.

In dem Beruf IT-System-Kaufmann/-frau berät man Kunden bei deren Planung und Anschaffung von unterschiedlichen IT-Produkten wie Computersystemen oder Telefonanlagen. IT-System-Kaufleute arbeiten in der IT-Branche (z.B. Softwareberatung und Herstellung), bei Datenverarbeitungsdiensten, beim Herstellen von Informations- und Telekommunikationstechnik und in der Unternehmensberatung (EDV-Beratung). Meist arbeiten sie in Büroräumen am Computer, aber auch mal im Außendienst direkt beim Kunden. Informations- und Beratungsgespräche finden in Besprechungsräumen statt, Einweisungen und Anwenderschulungen in Schulungs- und Unterrichtsräumen.

Es ist vielleicht kein Beruf für mich, aber wer sich gerne mit PCs beschäftigt, der wird sich bei diesem Beruf wohlfühlen.

Tschüss!

Die Kommentare sind geschlossen.

Kategorien